Kleidung für mich

Latzkleid meets Skinny Shirt

22. November 2018

Hallo und herzlich willkommen auf Hauptsache Punkte,

in diesem Blogbeitrag stelle ich Euch gleich zwei neue Nähschmuckstücke vor.
Zum einen das Latzkleid von nvde collective und das Slimmy Shirt von Sewera. Die Kombination harmoniert meiner Meinung nach sehr gut.

Es war das erste Latzkleid, dass ich bisher genäht hatte. Und ich muss sagen, ich war sehr skeptisch, ob es mir gelingen würde. In der Theorie ist ein Latzkleid, im Gegensatz zu einer Jacke, ja kein großes Ding. Aber trotzdem hatte ich bedenken, dass es aus dem Cordstoff vielleicht nicht so gut sitzen könnte.
Nun ja wie so oft… Mal wieder zu viele Gedanken um nichts gemacht, denn es sieht absolut gelungen aus. Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis.

Gegen das Latzkleid  war das Skinny Shirt von Sewera dann natürlich kein Hexenwerk mehr. Ich habe mir einfach ein lässiges Langarmshirt aus dem Schnitt gezaubert genäht und fertig war das Outfit.

Leider konnte ich die Kombi bis jetzt nur einmal im Alltag tragen, da der Winter dann doch schneller gekommen ist als erwartet. Gefühlt war gerade noch Sommer, dann kamen zwei Herbsttage und plötzlich hat der Winter auch schon an der Tür geklopft.
Ich hoffe, dass ich das Outfit dann im nächsten Frühling häufiger tragen kann.

Damit verabschiede ich mich. Näht fleißig und bis zum nächsten Mal.
Eure Marie

-Werbung (unbezahlt)-

Schnitt: Latzkleid von nvde collective / Skinny Shirt von Sewera
Stoff: Stoffe.de

verlinkt bei Du für dich am Donnerstag, sewlala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.