Kleidung für mich

Langarmshirt

5. April 2018

Hallo und herzlich willkommen auf Hauptsache Punkte,

heute zeige ich Euch mein neues gestreiftes Langarmshirt nach dem Schnittmuster Slimmy Shirt & Dress von Sewera.

Ich bin ein absoluter Fan von Langarmshirts. Am Liebsten trage ich schlichte Shirts oder welche mit dezenten Mustern. Seid Ihr eher Team schlicht oder Team bunt?

Der Stoff ist mir im Stoffladen sofort ins Auge gestochen. Und naja, ich konnte Ihn einfach nicht alleine im Laden zurück lassen.  Und schwups war er in meinem Nähzimmer und wurde vernäht.

An dieser Stelle habe ich einmal eine Frage an Euch: Wie näht ihr den Halsausschnitt?
Näht Ihr ein kleines Bündchen ein, näht einen Beleg ein oder näht Ihr es einfach mit der Maschine und einer Zwillingsnadel um?

Ich bin immer noch auf der Suche nach der idealen Variante den Halsausschnitt umzunähen. Momentan nutze ich die Variante mit der Zwillingsnadel, aber die äußere Naht wird irgendwie immer zu locker.

Habt Ihr Tipps für mich?

Der Schnitt ist super cool und wenn Ihr auf eng anliegende Shirts steht, genau das Richtige für Euch. Es war super schnell und ohne Komplikationen zugeschnitten und genäht. Also auch ein einfaches Projekt für alle Anfänger unter Euch.

Damit verabschiede ich mich. Näht fleißig und bis zum nächsten Mal.
Eure Marie

Schnitt: Slimmy Shirt & Dress von Sewera
Stoff: örtlicher Stoffladen

verlinkt bei RUMS

  1. So schlicht und einfach und doch so wunderschön! Das Shirt ist ein allrounder und passt zu sooo viel. Gut gelungen ist es Dir.
    Was das Halsbündchen betrifft: Ich schneide einen 4,5 cm breiten Jerseystreifen zu, lege ihn in der Länge doppelt, bügle ihn und nähe ihn leicht gezogen an den Halsausschnitt mit der Lockmaschine (Nähmaschine geht auch, aber dann einen winzigen Zickzackstich gebrauchen, damit es elastisch bleibt) an. Manchmal lasse ich eine Schulternaht noch ein Stück offen und kann so den Halsbund mit der Schulternaht schliessen. Oder Du schliesst den Halsstreifen an den schmalen Seiten legst ihn dann doppelt, bügelst ihn und nähst ihm am Halsausschnitt an. Dabei muss das zum Ring geschlossenen Bündchen ca 20% weniger an cm betragen als der Hals weit ist, sonst steht das Bündchen ab. Das musst Du ausprobieren, jeder Jersey dehnt sich anders.
    Hinterher fixiere ich noch mit einen winzigen Zick-Zack- Stich die Nahtzugabe des Bündchens und des Halsausschnittes, auf dem Shirt.
    Gruss me3ko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.