Kleidung für mich

Kleid Marie

26. Juli 2018

Hallo und herzlich willkommen auf Hauptsache Punkte,

heute präsentiere ich Euch meinen Namensvetter, das Kleid Marie von Pattydoo.

Bei dem Schnitt konnte ich einfach nicht widerstehen, ich meine der Schnitt ist super cool und der Name des Schnittmusters erst recht.

Ursprünglich hatte ich geplant das Kleid auf einer Hochzeit zu tragen.  Leider hat mir da aber das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es war an dem Tag nämlich noch nicht so heiß wie die letzten Tage in Deutschland.
Aber ein schönes Kleid kann man immer gebrauchen und so ist es jetzt ein neues Kleid für den Alltag.

Zu dem Stoff sage ich schon gar nichts mehr, wahrscheinlich wisst Ihr wo ich Ihn bestellt habe (kleiner Tipp für alle Neulinge: Stoff und Stil).
Bei dem Stoff habe ich mich von einem Designbeispiel von Pattydoo inspirieren lassen. Sie hatte ebenfalls einen weißen Stoff mit Blumen zu einer Marie vernäht. Eigentlich ist der Stoff nicht der, der als erstes in meinen Warenkorb gewandert wäre. Zum Glück habe ich ihn aber trotzdem bestellt, denn ich bin super zufrieden mit dem Muster.

Eigentlich ist der Schnitt für elastische Stoffe gemacht, dass habe ich aber gekonnt übersehen und so hatte ich einen schönen Baumwollstoff gekauft. Ich habe das jedoch erst gemerkt, nachdem ich schon zugeschnitten hatte. Da war das Kleid komischerweise zu klein. Naja wer lesen kann ist klar im Vorteil.
Es musste also eine Lösung her, genug Stoff für einen zweiten Zuschnitt hatte ich nicht mehr. So habe ich kurzerhand zwei Streifen links und rechts zwischen Vorderteil und Rückenteil genäht. Und ich finde, dass fällt fast gar nicht auf. Mal wieder Glück gehabt.
Habt Ihr auch Erfahrungen, mit falsch/ gar nicht lesen von Anleitungen?

Damit verabschiede ich mich. Näht fleißig und bis zum nächsten Mal.
Eure Marie

– Werbung (unbezahlt)-

Schnitt: Kleid Marie von Pattydoo
Stoff: Stoff und Stil

verlinkt bei Du für dich am Donnerstag, sewlala

 

  1. Liebe Marie,

    ich finde Stoff und Schnitt passen sehr gut zusammen. Und so ein luftiges Baumwollkleid ist doch bei der Hitze gerade angenehm zu tragen. Ich würde sagen: du hast den Schnitt wunderbar gehacked 😉
    Mir passiert es auch immer mal wieder, dass ich Stoffempfehlungen nicht lese oder absichtlich ignoriere. Das ist doch gerade das Schöne am Nähen, dass man Sachen nach Lust und Laune abändern kann.
    Liebe Grüße, Steffi von sewrender (und Sew La La).

  2. Sieht wirklich hübsch aus! Das mit dem falschen Material hätte mir auch locker passieren können – irgendwie gibt es doch ganz schön viel zu bedenken beim Nähen. Noch eine Frage, ich liebäugele auch schon eine Weile mit dem Schnitt, das Kleid erscheint mir aber recht kurz. Gibt es da verschiedene Varianten bzw. lässt es sich problemlos verlängern?
    Liebe Grüße
    Stacia

    1. Hallo Stacia,

      vielen Dank.
      Also ich habe es selber noch nicht ausprobiert, aber ich denke, dass man den Schnitt definitiv selber problemlos verlängern kann. Eine längere Variante gibt es leider nicht.

      Liebe Grüße Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.